top of page

Fribourg: Erkundung regionaler Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Am 01.12.2022 fand in Fribourg das dritte MUNICIPAL Netzwerktreffen zu den Themen «Strategiefindung», «Dezentrale Energieproduktion/Photovoltaik», «Mobilität» und «Wärme» statt. Mit der Unterstützung der lokalen Partner Energie-FR und Smart Living Lab wurde das Netzwerk in die Westschweiz erweitert.


Einleitend legte die Aargauer Gemeinde Gränichen dar, wie seit dem letzten MUNICIPAL Event in Brugg Schwung in ihre Energie-Aktivitäten gekommen ist. Die Freiburger Gemeinde Lully zeigte ihren gegenwärtigen Umgang mit Klimawandel und Energiewende auf. Und Vertreter:innen des Smart Living Lab und der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg stellten vier Forschungsprojekte vor, die sie im Gemeindeumfeld realisieren.

In den anschliessenden Workshops identifizierten die anwesenden Gemeinden die je spezifischen Herausforderungen, denen sie in den Bereichen «Strategiefindung», «Dezentrale Energieproduktion/PV», «Mobilität» und «Wärme» begegnen. Die Herausforderungen fassten sie anschliessend in Fragestellungen, die an Akteure aus Forschung, Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Gesellschaft zur Bearbeitung weitergereicht werden sollen. Auf der Basis der Fragestellungen, die die Gemeinden formuliert haben, werden im Februar Calls ausgeschrieben, die sich an relevante Interessengruppen und Akteure aus Forschung, Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft richten. Diese erhalten am 30. Mai 2023 am vierten Netzwerktreffen in Biel die Gelegenheit darzustellen, wie sie gemeinsam mit den interessierten Gemeinden innovative Lösungen erforschen und/oder austesten möchten.


221212_MUNICIPAL_Fribourg_Documentation event_dt
.pdf
PDF herunterladen • 3.97MB






Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page